Buchhandlung Blätterwerk
Rathausstraße 75
85757 Karlsfeld
Tel: 08131/3103919
Fax: 08131/3103906
info@blaetterwerk.net

 

Herzlich willkommen in der Buchhandlung Blätterwerk in Karlsfeld!

 

 

Wir freuen uns, dass Sie bei uns reinschauen! In unserer Buchhandlung finden Sie ausgewählte Kinder- und Jugendliteratur, Romane, Krimis, Kochbücher, Reiseliteratur, Wanderkarten sowie Lernhilfen.

Meine Mitarbeiterinnen und ich wollen mit fachlicher Beratung und gutem Service den Spaß am Lesen - vor allem bei Kindern und Jugendlichen - wecken.

Natürlich bestellen wir Ihnen gerne jedes beim Großhändler vorrätige Buch innerhalb von 24-48 Stunden. Sollte das Zentrallager den Titel nicht liefern können, bemühen wir uns, das gewünschte Buch direkt beim Verlag zu bekommen. Dies dauert meist zwischen 8-10 Tagen.

Selbstverständlich können Sie auch unseren Internet-Shop besuchen und rund um die Uhr Ihren Wunschtitel online bestellen. Innerhalb von 48h liegt dieser dann zur Abholung im Blätterwerk bereit.

Im Laden bieten wir auch "Geburtstagskisten" bzw. "Weihnachtskisten" an. Das Geburtstagskind - das gilt natürlich auch für Erwachsene - packt seine Wunschtitel in eine Kiste, aus der die Gäste sich dann das Buch aussuchen können, das sie gerne verschenken wollen. Damit ist allen geholfen: das Geburtstagkind bekommt genau, was es sich wünscht und der Schenkende kann stressfrei einkaufen.

Daneben können Sie auch Geschenkgutscheine von uns erwerben. Außerdem finden Sie bei uns allerlei kleine Geschenke für Groß und Klein sowie schönes Geschirr von Broste Copenhagen.

Seit Kurzem führen wir auch eine Auswahl an englischsprachiger Literatur in den Bereichen Belletristik, Fantasy, Krimi, Young Adult, sowie einige Kinderbücher.

Übrigens werden wir mittlerweile mit einem breiten Angebot an Manga beliefert.

Schauen Sie doch einfach mal im Laden vorbei und stöbern durch unsere Bücher! Wir freuen uns auf Sie.

 

 

 

Unsere Ladenöffnungszeiten:
Mo - Fr                9.00 - 12.30
Mo, Di, Do Fr    14.30 - 18.00

Sa:                      9.00 - 12.00
Mittwoch Nachmittag geschlossen




Unsere Buchtipps: 

 

 

* für die Kleinen

 Nico Sternbaum: Wink dem Wal

Bassermann - gebunden, 9,99 €

Wie begrüßt man ein Tigermädchen? Was passiert auf Jonas' Geburtstagsparty? Und wieso halten sich die Affen die Ohren zu? Mit diesem lustigen Bilderbuch können Kinder ab 2 Jahren selbst aktiv werden: Sie dürfen das Buch mit der Nase berühren, laut klatschen und singen oder mit dem Kopf wackeln, je nachdem, was die kleine Geschichte gerade verlangt. Ein Buch voller Überraschungen für jede Menge Spiel, Spaß und Spannung!

Ausstattung: durchgehend farbige Abbildungen

 

 

 

Alex Latimer: Die Ente blinzelt nicht

Jacoby & Stuart - gebunden, 15,00 €

Ein unfassbar schwieriger Starr-Wettbewerb: urkomisch und wunderbar albern! Siehst du die Ente da drüben? Du kannst sie den ganzen Tag beobachten, und sie wird nicht ein einziges Mal blinzeln. Nichts bringt sie dazu: kein Grimassenschneiden, kein Schreien, keine Witze, nicht einmal traurige Geschichten. Egal, wie lange du die Ente anstarrst, sie denkt nicht daran, auch nur einmal zu blinzeln. Aber wehe, du schaust auch nur ganz kurz weg ... Kinder schmeißen sich weg vor Lachen und erfinden sofort ihr ganz eigenes Blinzelspiel. Die Erwachsenen aber können sich das Schmunzeln einfach nicht verkneifen. Und eine Frage bleibt: Ist das überhaupt eine Ente?

 

 

 

Daniel Fehr, Sebastien Mourrain: So kam das mit dem Drachen

Thienemann - gebunden, 15,00 €

Eine unterhaltsame Leseerfahrung für Kinder ab 4 Jahren

Der Held unserer Geschichte weiß, wie man selbst die langweiligsten Geschenke in etwas Fantastisches verwandelt. Und so tauscht er das öde Bilderbuch, das er zum Geburtstag bekommen hat, kurzerhand gegen ein Piratenschwert, das Schwert gegen ein Fahrrad, das Fahrrad gegen ein echtes Müllauto ... Mit jedem neuen Tausch wird die Erzählung fantastischer und unglaublicher, bis schließlich ein feuerspeiender Drache ins Spiel kommt.

Schlau und lakonisch erzählt von Daniel Fehr und treffend in Szene gesetzt von Sébastien Mourrain, begeistert dieses humorvolle und intelligente Bilderbuch Kinder und Erwachsene.

 


 

* für Kinder

Mara Andeck, Dorothee Mahnkopf: Ziemlich beste Mäuse

KJB - gebunden, 12,90 €

Großer Hörnchenmist! Nachdem Gleithörnchen Henry bei der Meisterdieb-Meisterprüfung grandios gescheitert ist, lacht ganz Chicago über ihn. Fluchtartig verlässt er das Land. Sein Ziel: Burg Funkelstein. Dort soll es einen riesigen Diamanten geben, den bisher niemand finden konnte. Wenn Henry den klaut, ist sein Ruf gerettet!
Als Superheld Mausmän getarnt, hat er seinen großen Auftritt auf der Burg und freundet sich schon bald mit deren tierischen Bewohnern an: Da sind Küchenmaus Miffy, Liesel das neugierige Mauswiesel und natürlich das zauberhafte Haselmausmädchen Adelina. Doch was werden sie von ihm halten, wenn er sich als Dieb entpuppt? Für seine neuen Freunde muss Henry eine Entscheidung treffen: Held oder Halunke?

Eine tierisch-witzige Freundschaftsgeschichtezum Vorlesen ab 5 Jahren und erstem Selberlesen ab 7 Jahren. Mit vielen farbigen Illustrationen von Dorothee Mahnkopf.

 

 

School of Talents, Band 6: Sechste Stunde Nebelalarm

Carlsen - gebunden, 13,00 €

Willkommen in der SCHOOL OF TALENTS! In diesem Internat haben alle fantastische Fähigkeiten. Sie können sich verwandeln, Tiere verstehen, Wasser beherrschen ... so was eben!

Band 6:
Huch, wo ist denn die Schule hin? Eines Morgens liegt dichter Nebel über der SCHOOL OF TALENTS. Alva und ihre Freunde können den Weg zur Mensa kaum finden. Was sind das für gruselige Geräusche? Irgendetwas schleicht durch den Dunst. Und warum steht die Statue von Graf von Donnersberg nicht mehr an ihrem Platz vorm Schlösschen? Oh, wie unheimlich! Ist vielleicht etwas dran an der Legende vom Grafen im Nebel?

SCHOOL OF TALENTS
Normaler Unterricht? Fehlanzeige!
Chaos? An der Tagesordnung!
Geheimnisse lüften und Abenteuer erleben? Aber unbedingt!
 

 

 

Das Handbuch der vergessenen Fertigkeiten

Insel-Verlag - gebunden,  24,00 €

Wie haben sich die Menschen früher eigentlich die Zeit vertrieben? Handys, das Internet und Videospiele gab es noch nicht, doch langweilig wurde es der Generation unserer Urgroßeltern dennoch nicht. Sie wussten, wie man aus wenigen Dingen leicht etwas basteln, nähen oder kochen kann. Etwas selbst zu machen hat viele Vorteile: Es ist nachhaltiger, als Dinge neu zu kaufen, und kostet meist nicht viel. Und vor allem macht Handarbeit richtig Spaß!

  • Mit zahlreichen leicht verständlichen DIY-Anleitungen
  • Reparieren statt neu kaufen: Lerne Socken stopfen, Fahrradreifen flicken, Knöpfe annähen und vieles mehr
  • Nachhaltiger leben mit dem Wissen von früher
  • Ideen für jedes Wetter und jede Jahreszeit: draußen in der Natur oder gemütlich im Zimmer
  • Mit vielen Tipps zum ressourcenschonenden Upcycling

Empfohlen ab 7 Jahren

 

 

 

* für Jugendliche

 

Diana Menschig: Die Legende vom letzten Bücherjäger

Atlantis - gebunden, 20,00 €

Eine Hafenstadt, am Hang gelegen, wo die Kaufleute in Villen leben. Zwei Leuchttürme und eine Burg schmücken die Meeresbucht. Hier ist Jelto im Dienst der Fürstin unterwegs - als Bücherjäger: Jelto hat die besondere Gabe, Papier, Leder, sogar Tinte riechen zu können. Seine Aufgabe ist es, in Häuser einzudringen und Bücher ausfindig zu machen, denn Bücher, das weiß in Brück jedes Kind, sind gefährlich und daher verboten. Die Bücherjäger schwärmen nachts aus und treffen sich am nächsten Morgen, um die gesammelten Bücher zu verbrennen. Sie beschützen die Bewohner Brücks, denkt Jelto, denn so wurde es ihm sein Leben lang erzählt. Eines Abends bekommt er einen geheimnisvollen Auftrag: In einem Kontor im Hafen soll ein ganz besonders magisches Buch versteckt sein. Danach ist in Jeltos Leben nichts mehr wie zuvor. Er weiß nicht, wem er noch trauen kann - bis er die Drachenzüchterin Wyona kennenlernt. Auch Wyona besitzt Bücher, denn die sind, so beginnt Jelto zu verstehen, alles andere als gefährlich ...

 

 

GermanLetsPlay: Im Wirbel der Welten

Community Editions, gebunden 16,90 €

Video nicht verfügbar! GermanLetsPlay kann es nicht fassen - seine legendären Piano-Videos wurden von seinem Kanal gelöscht! Wer oder was steckt dahinter? Aber bevor er sich dieser Frage widmet, muss er schleunigst für Ersatz sorgen. Doch kaum hat sich der maskierte Gamer an sein Piano gesetzt, leuchten die Tasten und seine Hände spielen wie von selbst eine Melodie. Plötzlich beginnt sich alles um ihn herum zu drehen und eine eigenartige Aura katapultiert ihn in eine fremde Welt, die ihm irgendwie bekannt und verdächtig pixelig vorkommt ... Wo ist er da nur gelandet? Was ist das für ein seltsamer Cyborg-Handschuh, den er plötzlich trägt? Und viel wichtiger: Wie kommt er wieder nach Hause? Eine wilde Odyssee beginnt!

 

 

Maike Voß: Sirens. Das Glühen der Magie

Heyne - Taschenbuch 17,00 €

Regan Seaborn ist einundzwanzig, liebt das Wasser und verdammt gute Musik. Doch seit dem gewaltsamen Tod ihrer Eltern führt sie ein Leben auf der Flucht. Ihre letzte Station ist London, und auch wenn Regan klar ist, dass sie nicht lange wird bleiben können, fühlt sie eine gewisse Verbundenheit mit der Stadt. Dann taucht eines Abends der umwerfend gut aussehende Penn in ihrem Leben auf und stellt es gehörig auf den Kopf. Widerwillig fühlt sie sich mehr und mehr zu dem charmanten Bad Boy hingezogen, doch Penn ist nicht nur auf einen sexy Flirt aus. Er ist der Prinz der Artaga, mächtiger Sirenen, und Regan die letzte Überlebende einer alteingesessenen Sirenenfamilie. Und nun brauchen die Artaga ihre Hilfe ...

 

 

 

* für Romanleser

 

 Ulrich Woelk: Mittsommertage

C.H.Beck - gebunden, 25,00 €

DAS LEBEN EINER ERFOLGREICHEN FRAU - INNERHALB EINER WOCHE VÖLLIG AUF DEN KOPF GESTELLT

Ruth Lember, Professorin in Berlin, soll in den Deutschen Ethikrat berufen werden. Sie scheint am Gipfel ihrer bisherigen Laufbahn. Aber ein Zwischenfall bei ihrer morgendlichen Joggingrunde erweist sich als Auftakt einer ganzen Reihe irritierender Ereignisse. Innerhalb von einer Woche in der sommerlich heißen Stadt gerät Ruths Leben völlig aus dem Takt. Ulrich Woelk erzählt in "Mittsommertage" die spannende Geschichte einer Frau, die sich neu erfinden muss.

Ruth Lember, Ethikprofessorin in Berlin, steht kurz vor der Krönung ihres bislang so erfolgreichen Berufslebens: Sie soll Mitglied des Deutschen Ethikrats werden. Nichts scheint in diesem Sommer 2022 ihre Zukunft zu trüben: Ben, ihr Mann, gewinnt einen Architekturwettbewerb, ihre Ziehtochter Jenny studiert Kommunikation in Leipzig, und die Corona-Pandemie flaut endlich ab. Dass Ruth bei ihrer morgendlichen Joggingrunde von einem nicht angeleinten Hund gebissen wird, scheint da nur ein störendes Missgeschick zu sein. Aber tatsächlich schwelt die Wunde weiter, und das Ärgernis wird unerwartet zum Auftakt einer ganzen Reihe von Ereignissen, die Ruths Leben zunehmend in Frage stellen. Ein Freund aus der Vergangenheit taucht auf und erinnert sie nicht nur an ihre einstige Liebe, sondern auch an einen nie geahndeten Anschlag der früheren Umweltaktivistin. Niemand sonst, auch nicht Ben und Jenny, weiß von Ruths politischer Vergangenheit, die, sollte sie bekannt werden, sowohl ihre Karriere als auch ihre Ehe aus der Bahn zu werfen droht. Doch genau darauf scheint der Lauf der Dinge jetzt beinahe zwingend zuzusteuern ... Dicht, anschaulich und spannend erzählt Ulrich Woelk in seinem neuen Roman von einer einzigen Woche im Mittsommer in Berlin, die ein ganzes Leben auf den Kopf zu stellen vermag.
 

 

 

 Shelby Van Pelt: Das Glück hat acht Arme

Fischer - Taschenbuch, 13,00 €

Ein kluger Oktopus, der Menschen hilft: Ein Feelgood-Buch im besten Sinn, leicht und süffig geschrieben.

Seit Tova Sullivan Witwe ist, putzt sie im Sowell Bay Aquarium. Ihr fällt auf, wie Marcellus, ein neugieriger, frecher Riesenoktopus, sie aus seinem Aquarium anschaut. Marcellus ist enorm klug, aber für Menschen würde er keinen Tentakel rühren - bis er sich mit Tova anfreundet. Ihm erzählt sie von ihrem Sohn, der vor Jahrzehnten verschwand. Schlau, wie er ist, erkennt Marcellus ein Geheimnis, von dem Tova nichts ahnt. Jetzt hat er alle acht Arme voll zu tun, um die Wahrheit für Tova ans Licht zu bringen - bevor es zu spät ist.

Ein wunderbar heiterer Roman über die unwahrscheinliche Freundschaft zu einem Oktopus, der Fremde zu einer Familie zusammenführt. 

 

 

Cho Nam-Joo und Inwon Park: Miss Kim weiß Bescheid

UKiepenheuer & Witsch GmbH - Taschenbuch, 13,00 €

Miss Kim weiß Bescheid versammelt die Leben von acht koreanischen Frauen im Alter von 10 und 80 Jahren. Jede einzelne dieser stellvertretenden Frauenbiografien wird vor einem aktuellen gesellschaftlichen Thema in Korea verhandelt: das heimliche Filmen von Frauen in der Öffentlichkeit, Hatespeech und Cybermobbing auf Social-Media-Plattformen, häusliche Gewalt, Gaslighting, weibliche Identität im Alter und die Ungleichbehandlung am Arbeitsplatz.

Cho Nam-Joos meisterhaftes Können besteht in der glasklaren Sprache, in der sie ihre Prosa verfasst und gleichzeitig in dem genauen Blick auf die Ungerechtigkeiten Koreas, den sie mit nichts verschleiert, sondern im Gegenteil messerscharf zu Papier bringt. Wie schon bei KimJiyoung, geboren 1982 sind auch die Schicksale dieser acht Frauen nicht annähernd soweit von uns weg, wie wir meinen und hoffen.

Elos von Bergen war nicht einfach irgendein Spurensucher. Er war es, der das Rätsel des Obelisken von Tarnok gelöst hat. Er brachte der Gräfin von Oberlinden ihren Greifen zurück. Er fing den Traummörder von Altschwanenberg. Er war der berühmteste Spurensucher der Verlorenen Provinzen. Wobei er sich selbst nie als Spurensucher bezeichnet hätte. Elos von Bergen war Spurenfinder.

Elos von Bergen hat das Spurenfinden eigentlich an den Nagel gehängt, seit ein Fall mit einem nachtragenden Nachtmagier ihn und seine Kinder Ada und Naru fast das Leben gekostet hätte. Darum wohnen die drei nun seit einigen Jahren in Friedhofen, dem verschlafensten Dorf des gesamten Königreichs. Dort arbeitet Elos - sehr zum Leidwesen der Kinder, die sich in dem Kaff unsäglich langweilen - an der Niederschrift seiner zwanzigbändigen Memoiren. Doch dann geschieht ausgerechnet in Friedhofen ein rätselhafter Mord, der den Spurenfinder in den verzwicktesten Fall seines Lebens hineinzieht. Und wenn er glaubt, seine Kinder würden derweil zu Hause bleiben und Däumchen drehen, täuscht er sich gewaltig.

 

 

Joachim B. Schmidt: Tell

Diogenes - Taschenbuch, 14,00 €

Joachim B. Schmidt greift nach den Schweizer Kronjuwelen und macht aus der Tell-Saga einen Pageturner, einen Thriller, ein Ereignis: Beinahe 100 schnelle Sequenzen und 20 verschiedene Protagonisten jagen wie auf einer Lunte dem explosiven Showdown entgegen. Keine Nach-, keine Neuerzählung, sondern ein Blockbuster in Buchform

 

 

 

 

 

Nino Haratischwili: Das mangelnde Licht

Ullstein - Klappbroschur, 22,99 €

Zwischen den feuchten Wänden und verwunschenen Holzbalkonen der Tbilisser Altstadt finden Ende der Achtzigerjahre vier Mädchen zusammen, auf den ersten Blick so unterschiedlich wie irgend denkbar und doch aufs Innigste miteinander verbunden. Die erste große Liebe, die nur im Verborgenen blühen darf, die aufbrandende Gewalt in den Straßen, die Stromausfälle, das ins Land gespülte Heroin und die Gespaltenheit einer jungen Demokratie im Bürgerkrieg - allem trotzt ihre Freundschaft, bis ein unverzeihlicher Verrat und ein tragischer Tod sie schließlich doch auseinandersprengen. Erst 2019 in Brüssel, anlässlich einer großen Retrospektive mit Fotografien ihrer toten Freundin, kommt es zu einer Begegnung, die vielleicht Vergebung möglich macht.

 

 

Saleit Shahaf Poleg: Bis es wieder regnet

Blumenbar - gebunden, 23,00 €

Die neue weibliche Stimme aus Israel.

Vielteilig wie ein Mosaik und tief wie ein Brunnen - dieser erstaunliche Debütroman erzählt die Geschichte der israelischen Familie Steinmann über gut hundert Jahre: von der Gründung eines Siedlungsdorfs in der Jesreelebene bis in die Gegenwart. Im glutheißen Zentrum des Romans die ländlich dörfliche Stimmung der Monate Elul, Tischre und Cheschwan, in denen traditionell ausgesät und auf Regen gewartet wird. Aber was tun, wenn der Regen auch diesmal ausbleibt? Während die schwangere Jael ins Heimatdorf zurückkehrt, wo ihre Schwester Gali vergeblich Hochzeit feiern will, während die Eltern scheinbar unerreichbar im Ausland sind, die Großeltern sich wie Feinde belauern und Wasserraub zum Alltag gehört, schießt das mühsam unter Verschluss gehaltene Familiengeheimnis in den Himmel wie eine Fontäne.

 

* für Krimifans

 

Anna Schneider: Grenzfall - In den Tiefen der Schuld

Fischer - Klappbroschur, 12,00 €

Das Böse sprengt jede Grenze. Der vierte Band der SPIEGEL-Bestseller-Serie um das deutsch-österreichische Ermittlerteam Alexa Jahn und Bernhard Krammer.

 

 

 

 

 

Judith Merchant: Schweig

Kiepenheuer & Witsch - Taschenbuch, 13,00 €

Am Tag vor Heiligabend fährt Esther zum Haus ihrer Schwester, um ihr ein Geschenk und eine Flasche Wein zu bringen. Ein Schneesturm setzt ein. Das Geschenk wird nicht geöffnet. Der Wein schon. Dinge werden gesagt, die besser ungesagt blieben. Und Taten werden begangen, die nie mehr rückgängig gemacht werden können.

Eigentlich muss Esther ihr Weihnachtsfest mit Ehemann und Kindern in der Stadt vorbereiten. Doch ihre Schwester Sue, die seit ihrer Scheidung völlig allein in einem riesigen Haus tief im Wald lebt, geht ihr nicht aus dem Kopf. Und so setzt sie sich ins Auto und fährt los.

Zum ersten Mal seit ihrer Kindheit kommen die Schwestern ins Gespräch, und kein Stein bleibt auf dem anderen - bis eine der beiden zum Messer greift. Während der Schnee alles verdeckt und jedes Geräusch erstickt ...

Judith Merchant lässt in ihrem neuen psychologischen Spannungsroman zwei unzuverlässige Erzählerinnen gegeneinander antreten - in einem Kammerspiel um eine toxische Beziehung, in der nichts so ist, wie es scheint.

 

 

 

Karin Smirnoff: Verderben

Heyne- gebunden, 24,00 €

Der Auftakt der neuen Millennium-Trilogie von Bestsellerautorin Karin Smirnoff

Mikael Blomkvist reist von Stockholm in den hohen Norden zur Hochzeit seiner Tochter. Im Zug erfährt er von Entwicklungen, die den Enthüllungsjournalisten neugierig machen: Abseits des medialen Rampenlichts tobt dort oben ein Kampf internationaler Firmen um natürliche Ressourcen und Billigstrom. Zur selben Zeit begibt sich Lisbeth Salander nach Nordschweden, um ihre Nichte kennenzulernen. Die junge Svala hat sich geschworen, ihre verschwundene Mutter, eine Sami, zu finden und sich endlich gegen ihren Stiefvater zu wehren. Denn wie ihre Tante ist Svala furchtloser und genialer, als sie aussieht. Nach Jahren treffen Salander und Blomkvist wieder aufeinander und befinden sich bald im Auge eines Sturms.

 

 

* Wissenswertes

 

 

Harald Lesch, Karlheinz A. Geißler, Jonas Geißler: Alles eine Frage der Zeit

Penguin- Taschenbuch, 14,00 €

Klimakrise, Artensterben, Burn-out? Alles eine Frage der Zeit! 

Ist unser Umgang mit der Zeit eines der Kernprobleme der modernen Gesellschaft? Ja, meinen die Autoren, und um aus der zerstörerischen Zeit-ist-Geld-Logik auszubrechen, sollten wir das Langsame, Bedächtige wieder schätzen lernen und ein Leben in besserem Einklang mit den Rhythmen der Natur suchen. Zeitnot und Hektik prägen unseren Alltag, und die moderne Nonstop-24/7-Gesellschaft samt ihren Strukturen belastet nicht nur die Menschen, sondern verstärkt die ökologische Krise. Was die Natur in Jahrtausenden erzeugt hat, fossile Brennstoffe etwa, wird in kürzester Zeit unwiederbringlich verbraucht. Harald Lesch, Karlheinz A. Geißler und Jonas Geißler erklären, was Zeit eigentlich ist, wie sich unser Zeitverständnis im Lauf der Jahrhunderte geändert hat und warum uns die Zeit heutzutage so oft fehlt. Und sie zeigen, wie wir der Erschöpfung von Mensch und Natur begegnen können, indem wir Zeit leben, statt sie zu managen.

 

 

Till Raether: Habe ich noch Hoffnung, oder muss ich mir welche machen?

Rowolth - Klappbroschur, 16,00 €

Angesichts der derzeitigen Weltlage - Krieg, Klima und Corona - fällt es zunehmend schwer, hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken. Doch wie können wir in diesen Zeiten für uns selbst Zuversicht entwickeln und damit auch für unsere Kinder? Wie schaffen wir es, den Kopf angesichts eher düsterer Perspektiven über Wasser zu halten? Und ist es wirklich schlimm, wenn wir daran einmal scheitern? Till Raether denkt über all diese Fragen nach und trifft damit den Nerv der Zeit. In dem für ihn so typischen Ton - sehr persönlich, reflektiert und mit Humor - macht er auf nachdenkliche Weise Mut und regt an, Zuversicht auch auf ungewöhnlichen Wegen zu finden. Ein leichtes Buch über ein schweres Thema, das in der heutigen Zeit wichtiger ist als je zuvor.

 

 

 

Helga Nowotny, Sabine Wolf: Die KI sei mit euch

Matthes und Seitz - Taschenbuch, 25,00 €

Las man in früheren Zeiten im Vogelflug oder in den Eingeweiden von Tieren, um sich die Angst vor dem, was kommen mag, zu nehmen, erlauben uns heute Algorithmen einen nahezu unfehlbaren Blick in die Zukunft. Doch das Vertrauen in das prognostizierende Vermögen von künstlicher Intelligenz birgt Risiken und lässt allzu schnell ein fatalistisches Bild entstehen: Indem wir uns der technologischen Mittel bedienen, um die Kontrolle über Zukunft und Ungewissheit zu erhöhen, büßen wir zusehends unsere Handlungs- und Gestaltungsfähigkeit und also auch Kontrolle ein - Vorhersagen werden zu Bestimmungen, Möglichkeiten zu Richtwerten und der Mensch wird auf die Rolle des bloßen Erfüllungsgehilfen reduziert. Damit dies nicht zur selbsterfüllenden Prophezeiung wird, gilt es, sich daran zu erinnern, dass es der Mensch ist, der die digitalen Technologien geschaffen hat, denen er Wirkmacht zuschreibt. Es gilt, wie Helga Nowotny mit bestechendem Optimismus nachweist, sich der eigenen Wirkmacht bewusst zu werden und eine Zukunft zu ermöglichen, die zu gleichen Teilen aus menschlichem Geist und mechanischen Geräten besteht.